Was ist wahre Freundschaft? – 12 Dinge die echte Freunde anders machen

von Julian am 26. Juli 2013

12 Dinge die echte Freunde anders machen

Wenn wir älter werden erkennen die meisten von uns, dass es besser ist einige gute Freunde zu haben als viele oberflächliche Freunde. Das Leben ist wie eine party: du lädst erstmal viele Leute ein. Einige davon kommen, andere davon bleiben zu Hause, manche lachen mit dir, andere lachen über dich und einige kommen erst sehr spät.

Und am Ende gibt es noch ein paar Leute, die dir beim sauber machen helfen. Meistens sind das sogar noch die Leute, die gar nicht wirklich für das Chaos verantwortlich waren. Das sind deine wahren Freunde im Leben. Sie sind am wichtigsten.

Die folgenden 12 Tipps stammen aus dem englischsprachigen Blog „Marc and Angel Hack Life“ -Blog. Sie haben mir so gut gefallen, dass ich sie an dieser Stelle wiedergebe.

  1. Sie schauen sich Probleme gemeinsam an – ein echter Freund ist jemand, der den Schmerz in deinen Augen erkennt wenn alle anderen immer noch an das Lachen in deinem Gesicht glauben. Suche nicht nach einem Freund, der alle deine Probleme löst. Besser ist ein Freund, der bereit ist deinen Problemen gemeinsam mir dir ins Gesicht zu sehen.
  2. Sie geben alles was sie haben weil es ihnen wirklich wichtig ist – eine der größten Herausforderungen von Beziehungen besteht darin, dass viele von uns in eine Beziehung kommen um etwas „rauszuholen“. Wir versuchen jemanden zu finden, mit dem wir uns besser fühlen. Die Wahrheit einer andauernden Freundschaft liegt aber darin immer auch darin dem anderen etwas von sich zu geben. Natürlich ist es auch okay zu nehmen, aber beide sollten damit beschäftig sein frei von sich zu geben.
  3. Sie nehmen sich füreinander Zeit – Das ist eigentlich offensichtlich: eine Freundschaft ohne gemeinsam verbrachte Zeit wird früher oder später auseinandergehen. Du solltest nicht um die Zeit deines Freundes kämpfen müssen. Zwinge niemals jemanden Platz für dich in seinem Leben zu machen. Wenn du der anderen Person wirklich am Herzen liegst, dann wird sie sich Zeit für dich nehmen
  4. Sie geben sich gegenseitig Freiheit – Eine gesunde Freundschaft lässt die Türen und Fenster weit offen. Es gibt genügend Luft zu atmen und niemand fühlt sich eingeengt. Freundschaften wachsen und werden unter diesen Umständen stärker. Lasse deine Türen und Fenster weit offen. Wenn diese Person vom Schicksal dazu bestimmt ist Teil deines Lebens zu sein, dann werden alle offenen Türen und Fenster der Welt sie dich nicht verlassen.
  5. Sie kommunizieren effektiv – Es wurde zwar schon oft gesagt, aber gute Kommunikation ist das wichtigste in einer großartigen Freundschaft. Wenn dich etwas am anderen aufregt, dann musst du es zur Sprache bringen anstatt den Ärger in dir aufstauen zu lassen. Wenn du eifersüchtig oder neidisch bist, dann musst du offen und ehrlich darüber sprechen um deine Unsicherheiten zum Ausdruck zu bringen. Wenn du bestimmte Erwartungen an deinen Freund hast, dann musst du diese auch mitteilen. Wenn es irgendwelche Probleme gibt, dann musst du diese kommunizieren. Kommunizieren nicht nur die Probleme, sondern auch die guten Dinge!
  6. Sie akzeptieren sich gegenseitig so wie sie sind – Jemanden ändern zu wollen funktioniert nie. Menschen wissen instinktiv wenn sie nicht ganz akzeptiert werden und das tut weh. Ein echter Freund ist jemand, der dich wirklich kennt und dich trotzdem liebt. Ändere dich nicht, nur damit Menschen dich mögen. Sei du selbst und die richtigen Menschen werden in dein Leben kommen. Wenn du das Gefühl hast deinen Freund ändern zu wollen, dann frage dich anstattdessen was du an dir selbst ändern kannst.
  7. Sie sind ehrlich und erwarten Ehrlichkeit – Idealisiere niemals jemand anderen. Die anderen werden deinen Erwartungen in den meisten Fällen nämlich nicht nachkommen. Überanalysiere deine Freundschaft auch nicht. Spiele keine Spiele. Eine wachsende Freundschaft kann sich nur durch Aufrichtigkeit wirklich nähren. Spiele keine Spiele mit den Herzen der Menschen. Denk‘ daran, Liebe und Freundschaft tun nicht weh. Lügen, betrügen und das spielen mit den Gefühlen von jemandem anderen tun weh. Sei‘ immer offen, ehrlich und authentisch
  8. Sie gehen Kompromisse ein – Echte Freunde treffen sich in der Mitte. Wenn es Unstimmigkeiten gibt, dann finden sie eine Lösung die für beide funktioniert – ein Kompromiss anstatt dass eine Person sich komplett ändern oder unterwerfen muss.
  9. Sie unterstützen gegenseitiges Wachstum – Unsere Bedürfnisse ändern sich mit der Zeit. Wenn jemand sagt: „Du hast dich verändert“, dann ist das nicht immer etwas schlechtes. Manchmal heißt das einfach nur, dass du gewachsen bist. Entschuldige dich nicht dafür. Anstattdessen sei offen und ehrlich, erkläre wie du dich fühlst und mache weiter mit dem, was du in deinem Herzen für richtig hälst.
  10. Sie glauben gegenseitig an sich – Jemandem zu zeigen, dass du wirklch an ihn glaubst kann für die andere Person schon extrem viel bedeuten. Studien haben gezeigt, dass Menschen die zwar eine schlechte Kindheit hatten, aber trotzdem glücklich und erfolgreich werden irgendwann jemanden in ihrem Leben hatten, der an sie geglaubt hat. Mache das auch so mit den Menschen, die dir wirklich wichtig sind. Unterstütze deren Träume, Leidenschaften und Hobbys. Unabhängig davon ob sie ihre Träume auch erreichen oder nicht, was zählt ist, dass du an sie glaubst.
  11. Sie haben eine realistische Erwartung an die Freundschaft – Niemand ist die ganze Zeit über glücklich. Freunde müssen gegenseitig realistische Erwartungen von sich haben. Erkenne wenn du von deinem Freund erwartest eine deiner Lücken zu schließen. Wenn du dich selbst nicht liebst, dann erwarte nicht dass dein Freund das für dich übernehmen soll.
  12. Sie schätzen sich gegenseitig und zeigen dies durch kleine regelmäßige Gesten – Jeden Tag kannst du deine Freundschaft ehren, indem du etwas dafür tust. Denk‘ immer daran: manchmal reicht es bereits den anderen ein Lächeln abzuringen. Es ist einfach jemand anderen für selbstverständlich zu nehmen.

 

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: